Newsletter
9. Juni 2015

Alphörner

4 Sterne Superior Wellnesshotel & Berghotel im Allgäu

Alphörner und Geistvolles

Es gab Familientreffen, Geburtstage aber auch Hochzeitstage zu feiern. Unter anderem ein 10jähriges Ehejubiläum dessen Schließung exakt vor 10 Jahren auf der Schlossanger Alp, dem Wellnesshotel im Allgäu gefeiert wurde. Und wie es sich für einen braven und liebenden Ehemann gehört, hat sich unser Freund Jochen D. natürlich Einiges für seine ehemalige Freundin einfallen lassen. So konnten Martina und Jochen, inklusive der aus der Ehe stammenden 2 kleinen liebenswerten Rackern, das Wochenende in vollen Zügen genießen. Wir organisierten, wie schon vor 10 Jahren, die Alphornbläser die traditionell zum Aperitif spielten.

Das Alphorn stammt ja aus dem schweizerischen Alpenraum und hatte seinen Ursprung in der damals modernsten Kommunikationstechnik mit Tönen die von Berg zu Berg und von Tal zu Tal übertragen wurden. Seine Rundung abgebogene Form stammte ursprünglich von der am Hang und somit krumm gewachsenen Fichte, die geschält und der Länge nach halbiert wird. Schon seit längerem wird dieser gebogene Teil nicht mehr verwendet und die Form des Bechers hängt nicht mehr von der natürlichen Krümmung ab, sondern ist inzwischen standardisiert worden.

Es ist immer wieder ein besonderes Klangerlebniss, traditionell und nie kitschig.

Eher geistreich darf ich folgenden Beitrag eines sehr treuen und geschätzen Gastes titulieren den er in unserem Gästebuch verewigt hat. Wir sind stolz und fühlen uns bestärkt in unserer Begeisterung und Leidenschaft als Gastgeber, mit allen unseren fleißigen Berggeistern. Herzlichen Dank Herr R.

Erstaunlich ist´s, doch nicht zu leugnen; hier oben dreht die Welt sich um!Der Schlaf erquickt Dich, statt mit Traum Dich zu belasten. Genuss ist hier das Essen, statt wie oft nur Zeit zu kosten. Ein Lächeln und Lachen sind ganz hier ohne Falsch,hier stellt sich keiner erst die Frage: “Was kann der denn für mich tun?” Vernutlich liegt hier das Geheimnis: Sieh Deine Welt mal anders an!

Mit erneutem Dank
Ihre Familie R. mit den zwei Wuffis

Bis bald auf der Alp