Newsletter
15. Mai 2014

Alpina Wein

4 Sterne Superior Wellnesshotel & Berghotel im Allgäu

Alpina Wein und die Jeunes Restaurateurs

Mit insgesamt 20 Teilnehmern waren die Jeunes Restaurateurs d’Europe Deutschland mit super aufmerksamen Service-Mitarbeitern gut aufgestellt. Nachdem am Vorabend schon einige Jeunes Restaurateurs Mitarbeiter von sehr weit angereist waren, trafen am Vormittag die Kollegen aus der näheren Umgebung bei uns auf dem Schlossanger ein.

Um 11.30 Uhr starteten wir mit dem Bus Shuttle nach Buchloe, um der Einladung unseres Jeunes Restaurateurs Partners Alpina Wein zu folgen. Herr Geigle der Geschäftsführer, begrüßte uns gemeinsam mit Frau Bertram und Herrn Güth sehr herzlich um dann gleich im alten Weinkeller mit prickelndem Cremant von Parigot & Richard anzustoßen. Die anschließende Führung durch die Autoproduktion von Alpina Automobile war für uns alle sehr spannend und informativ.

Aber wir waren ja nicht zum Vergnügen da!

Insofern starten wir dann schon sehr bald mit einer grandios organisierten und perfekt vorbereiteten Weinverkostung von nicht alltäglichen Weinen. Hier konnte Alpina-Wein seine Kompetenz voll ausspielen, Herr Geigle moderierte gemeinsam mit seinen Mitarbeitern mit viel Sachverstand, der sympathisch rüber kam.

Eine besondere Ehre wurde uns allen zuteil, als Burkhart Bovensiepen der Grand Seigneur von Alpina sich die Ehre gab. Nicht weniger erstaunt waren wir als Dr. Pischetsrieder der ehemalige Vorstandsvorsitzende der BMW AG, persönlich seinen Wein vorstellte, den er auf seinem Weinberg Grassnitzburg in der Südsteiermark mit dem bekannten Weingut Sattlerhof ausbaut.

Nach der Rückkehr hatten die Kollegen noch ein wenig Zeit den Aussenpool und die Panoramasauna zu nutzen. Dass der Abend dann genussreich von statten ging und es weintechnisch an Nichts gefehlt hat, versteht sich von selbst. Die Details dazu werden der Öffentlichkeit allerdings nicht mitgeteilt, schließlich gibt es auch einen Verschwiegenheits-Kodex.

Am nächsten Morgen trafen wir uns dann im Wintergarten wo wir nicht nur das Schneetreiben der Eisheiligen beobachteten, sondern an der Glasschulung von Schott-Zwiesel teilnahmen. Die Erfahrungen mit verschiedenen Gläser und Qualitäten, verbunden mit den wiederum perfekt ausgesuchten Weinen von Alpina waren für uns alle mehr als erfahrenswert. Einen Teil des Wissens können unsere Gäste sicherlich beim nächsten Abend des offenen Weinkellers von mir erfahren.

Unterstützt wurden wir ausserdem von unseren Partnern Moet Hennessy und dem Hause Pommery, die sich großzügig um die Auffüllung des Flüssigkeitsverlustes kümmerten.

Da irgendwann einmal alles vorbei geht, mussten wir die netten Kollegen dann leider verabschieden. Einen besonderer Dank gilt unseren 2 Mädels Katharina und Amelie die nicht nur begeistert an der Veranstaltung teilgenommen haben, sondern sich sehr engagiert um die Kollegen gekümmert haben. Trotz Freizeit war ihnen nichts zuviel, um uns bei der Durchführung des Service Leitertages*aktiv zu unterstützen.

Bis bald auf der Alp