4 Sterne Superior Wellnesshotel & Berghotel im Allgäu

Die Bühne

4 Sterne Superior Wellnesshotel & Berghotel im Allgäu

Passionstheater Passionsspiele und Theater in Oberammergau

zurück zur Übersicht

Oberammergau – unauflöslich mit den Passionsspielen und dem Passionstheater verbunden. Die Wurzeln der Spiele liegen in einem Gelübde der Oberammergauer Bürger im Jahre 1633. Die Pest hatte auch Oberammergau erreicht. Nachdem zahlreiche Oberammergauer Einwohner der Seuche zum Opfer fielen, gelobten die Bürger die regelmäßige Aufführung der Passionsspiele. Die seit 1634 im zehnjährigen Turnus aufgeführten Passionsspiele haben den Ruf Oberammergaus hinaus in die ganze Welt getragen.

Zu Pfingsten 1634 erfüllten die Oberammergauer zum ersten Mal das Versprechen, die Passionstragödie alle zehn Jahre aufzuführen. Sie schlugen zunächst eine Bühne über den frischen Gräbern der Pesttoten auf dem Gemeindefriedhof auf. Bis 1820 wurde dieser Spielort beibehalten. Das ursprüngliche einfache Holzgerüst mit einer Holzbühne wurde im Laufe der Jahre auf der so genannten Passionswiese zu einem beeindruckenden Theater mit der noch heute bestehenden Eisengerüstkonstruktion aus sechs hohen überdachten Bögen.

Nach den letzten Arbeiten im Theater 2009 bietet es heute mit 4.720 vollständig überdachten Sitzplätzen einem weltweiten Publikum höchsten Komfort und absolute Sicherheit. Oberammergau wird damit seinem Ruf als führendem Passionspielort gerecht. Und noch einen weiteren positiven Effekt haben die aufwendigen Baumaßnahmen: Auch in den Zwischenjahren kann das Passionstheater nun regelmäßig für kulturelle Großveranstaltungen den richtigen Rahmen bieten.

Es stehen bereits auf dem Programm:

„Joseph und seine Brüder“ (von John von Düffel, nach Thomas Mann)
Der Klassiker „Joseph und seine Brüder“ von Thomas Mann, der im Original vier Bände umfasst, wurde von dem Schriftsteller John von Düffel in ein Bühnenstück umgesetzt. Christian Stückl (Spielleiter der Passionsspiele 1990, 2000, 2010) setzt „Joseph und seine Brüder“ mit Oberammergauer Darstellern, Musiker und Sängern auf der Bühne des Passionstheaters in Szene. 15 .u. 16. Juli, 29 u. 20. Juli, 05. u. 06 August, 13. u. 14. August 2011, Beginn jeweils um 20.00 Uhr

“Der Brandner Kaspar und das ewig` Leben” Nach dem großen Erfolg des “Brandner Kaspars” im Passionstheater in den letzten Jahren ist am 22. und 23. Juli 2011 die Erfolgsinszenierung des Müchner Volkstheaters erneut in Oberammergau zu sehen. 22. u. 23 Juli, Beginn jeweils um 20.00 Uhr

Max Raabe und sein Palastorchester im Passionstheater “Küssen kann man nicht alleine”, 12. August, Beginn 20.00 Uhr

HMBC (Holstuonarmusigbigbandclub), Konzert am 24. Juli 2011