Sich vom Klang einfangen lassen und ihn bewusst wahrnehmen – In einer Zeit in der in jedem Supermarkt oder Aufzug eine Musik im Hintergrund dudelt, haben viele verlernt genau hinzuhören. Als Gastgeber hab ich eine Mission: Ich möchte nicht weniger als mit Vinyl, einem Plattenspieler und den dafür notwendigen technischen Voraussetzungen ein Musikerlebnis schaffen, welches berührt.

Meine Idee und dazu ein Beispiel:

Gespannt sitzen die Gäste in den Sesseln unserer neu gestalteten Kaminstube. Der Martini ist geschüttelt, nicht gerührt. Ein erstes Knacken, dann ertönt die Musik. Die Klänge der Schallplatte erwecken James Bond in der Kaminstube zum Leben. Gebannt lauschen die Zuhörer:innen und reisen, getragen durch den unvergesslichen Klang der Titelsongs, durch die verschiedenen Agententhriller.

Mit diesem Klangraum auf der Alp habe ich mir auch einen eigenen Traum erfüllt: „Ich liebe Musik und wollte ihr schon immer mehr Bedeutung in unserem Hotel geben. In einer Zeit, in der Musik immer und überall präsent ist, ist es ein besonderer Hörgenuss, sie bewusst wahrzunehmen. Ich möchte unsere Gäste dazu inspirieren, sich Zeit und Muße zu nehmen, um den Melodien zu lauschen.“ Es wird Themenabende geben, bei denen sich alles um eine bestimmte Musikrichtung dreht. Neben den James Bond-Klassikern stehen Jazz, Rock, Soul und was sich die Gäste wünschen, auf dem Programm. Ebenso können Gäste ihre eigenen Vinyl-Alben mitbringen. Der Plattenspieler in der Kaminstube soll ein Treffpunkt sein für Gleichgesinnte, die gemeinsam neue Töne (wieder)entdecken und sich austauschen möchten.

Für mich selbst bedeutet die Schallplatte noch viel mehr als nur guter Klang. „Die Leidenschaft dazu ist eng verbunden mit meiner großen Liebe, zu Barbara“

Als wir uns kennengelernt haben, haben wir viele Platten gekauft und gemeinsam gehört. Phil Collins, Cat Stevens, Kate Bush, Al Jarreau oder die Beatles um nur einige zu nennen. Es sind unzählige Erinnerungen und unser Leben damit verknüpft.

Musikgenuss und Lebensqualität gehen bei uns Hand in Hand.

Das Auflegen der Platte, den Tonarm langsam absenken, das erste Knacken, wenn die Nadel aufkommt und dann der Klang, bei dem man den Herzschlag spürt. Wow!“

Um das Klangsystem harmonisch in die Kaminstube zu integrieren, haben wir uns an

Marcel und Thomas mit Ihrer Manufaktur „Der Klangarchitekt“ in Nesselwang/Wald gewandt. Die Technik hinter einem Plattenspieler ist ein echtes Handwerk und so konnte es kein 0815-Plattenschrank sein. Nach einigen professionellen Klang-Verkostungen, bei den Jungs, fiel die Wahl auf die Firma Pro-Ject. „Als wir zum ersten Mal in das Studio im Nachbardorf gekommen sind, wollten wir eigentlich nur ein Paar Kopfhörer“.

„Umso mehr freuen wir uns, dass daraus mit der großen Hilfe der Klangarchitekten eine so tolle Idee entstand.

Wir sind schon auf Eure Reaktionen gespannt, wenn wir Euch endlich wieder begrüßen dürfen.

Aufs Wieder-„Hören“
Euer Bernd

Weiterempfehlen!