Das Allgäu entdecken

Rund um den SCHLOSSANGER
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Unser Allgäu ist eine der schönsten Reiseregionen Deutschlands: traumhafte Landschaften, ausgedehnte Seenplatten, atemberaubende Bergkulissen, im Sommer wie im Winter. Die Region bietet vielseitige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, für sportlich orientierte Besucher, abenteuerlustige Familien, für ambitionierte Kulturfreunde und auch für gemütliche Genießer.

2020-09-21T13:14:19+02:00

Traktor-Ausflug

Unser Lieblings-Cabriolet ist ein Traktor: Der Porsche Standard Typ 218 eignet sich perfekt für eine Landpartie in den Bergen. In Kennerkreisen wird der Oldtimer Rotnase genannt, er hat 2 Zylinder, 20 PS und fährt gemütliche 25 km/h. In einem Radius von ca. 30 Kilometer tuckert Ihr mit detailliertem Roadbook auf den schönsten Sträßchen und Feldwegen quer durch die Wiesen und genießt erstaunliche Ausblicke auf das Allgäu-Panorama.

Der P 218 ist für die Fahrt zu zweit ausgestattet, hat einen Fahrer- und einen stylischen Kotflügel-Sitz. Auf der Ackerschiene ist mit Lederriemen eine Brotzeitkiste verzurrt: prall gefüllt mit leckeren Vorspeisen im Glas, Brettl-Brotzeit, frischem Dessert und „Springinsfeld“, einem fein-duftigen Weißwein aus dem Taubertal ...

Einfach unterwegs anhalten, die Hocker auspacken oder sich mit der Decke in die Wiese pflanzen. Besondere Picknick-Plätze sind im Roadbook vermerkt. Brotzeit und Sprit sind inklusive, Kilometer unbegrenzt, die Fahrzeit ob drei, vier oder fünf Stunden ist ganz Eure Entscheidung.

Traktorfahrt für Zwei € 218

Bei Interesse und für Reservierungen einfach an der SCHLOSSANGER Rezeption melden.

Loading...
Loading...

Mountainbiken

Rund um den SCHLOSSANGER gibt es jede Menge Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden: Ob nun gewagter Single Trail, lockere Tour um einen der Seen im Tal oder klassische Marathon-Strecke über 3 Gipfel, die traumhafte Landschaft wird jedem Anspruch und jeder Herausforderung gerecht. Bestes Bike-Material und perfekten Service bieten unseren Gästen mehrere professionelle Partner. Wir empfehlen:

www.sportmanhard.de

KOMOOT ROUTENPLANER

Wandern

Direkt von der Alp weg führen Wanderwege in alle Himmelsrichtungen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und hängen allein von Deinen Wünschen und Deiner Kondition ab. Seeumrundung und Spaziergang, Ruinenwanderung und Reise in die Vergangenheit, oder gleich einen klassischen Fernwanderweg der Wandertrilogie Allgäu über die Panoramalogen und Gipfelwelten. Du entscheidest, nach Tagesform und Laune, ob gemächlich oder hochalpin.

www.allgaeu.de/wandern

KOMOOT ROUTENPLANER

Loading...
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Klettern

Professionelle Kletterer finden von den Lechtaler Alpen über das Tannheimer Tal bis hin zum Breitenberg mit Einstein und Aggenstein jede Menge Varianten. Für interessierte Anfänger ist der Klettergarten in Pfronten-Kappel sehr spannend. Kletterkurse sind online über Pfronten-Tourismus buchbar. Bei schlechtem Wetter ist die Boulder- und Kletterhalle in Rieden eine sehr gute Alternative.

www.waldseilgarten-hoellschlucht.de

www.pfronten.de/aktiv/outdoorerlebnisse

Schwimmen in den Naturseen

In nur 2 Minuten erreichen Gäste den SCHLOSSANGER Weiher mit seinem angenehm weichen Moorwasser! Zudem in der näheren Umgebung und abseits vom Tourismus: Der Kögelweiher und der Allatsee, oberhalb des Weissensees. Der Alatsee ist Teil zahlreicher Legenden, garantiert bei seiner großen Tiefe immer kühl-frisches Wasser und dient neuerdings als Hintergrund zahlreicher Allgäu-Krimis ... Wer es königlich-historisch mag, badet im Alpsee oder im Schwansee mit Blick auf Ludwigs Schlösser mit dem Tegelberg im Hintergrund.

Loading...
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Surfen

Pünktlich wie die Ora am Gardasee treibt der Frühwind am Weissensee die Surfer des Allgäus auf das Wasser. Hier trifft sich die Surf-Szene früh am Morgen, sobald sich der Winter verzogen hat. Deutlich größer und ein weiteres Eldorado für Surfer ist der Forggensee, der zwischen 1950 und 1954 als Stausee des Lechs entstanden ist.

www.forggensee-yachtschule.de

Segeln

Der Forggensee ist mit über 15 Quadratkilometern der fünftgrößte See in Bayern.
Fast in jeder Ortschaft am See finden sich Segelschulen und Anlegeplätze. Mitten vom See genießen Segler Wind und Wetter – und einen spektakulären Blick auf Schloss Neuschwanstein. Der Forggensee als Kopfspeicher des Lechs wird im Winter abgelassen, die Segelsaison ist deshalb zeitlich begrenzt.

www.forggensee-yachtschule.de

URLAUB genießen, REISEN gestalten
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Standup Paddling (SUP)

Diese Sportart war in der Historie den Königen auf Hawaii vorbehalten, und kann im schönen Allgäu am Bannwaldsee, am Forggensee und den anderen Gewässern genauso privilegiert ausgeübt werden. Auf einem speziellen Surfbrett bewegt man sich sportlich aktiv im Stehen mit Hilfe eines Stechpaddels vorwärts. Vom Standup Board aus bietet sich eine ganz neue Perspektive auf die traumhafte Umgebung. Empfehlung: SUP bietet verschiedene Kurse und Touren am Forggensee, das Material steht vor Ort bereit.

www.sup-forggensee.de

Gleitschirm fliegen

Frei wie ein Vogel am Himmel! Vom Gipfel lautlos talwärts schweben, Aufwinde spüren und mit ein paar Flügelschlägen über die Bergkuppen jagen – so müssen sich die Adler fühlen. Bei einem Tandemflug mit dem Gleitschirm steuert ein speziell ausgebildeter Pilot Dein Fluggerät. Und Du darfst vorne „sitzen“. Hoch über der Erde lässt Du Dir den frischen Wind um die Nase wehen und genießt ein unbeschreibliches Feeling mit faszinierenden Aussichten! Ob als Fluggast oder Flugschüler, bei uns in Pfronten und Umgebung gibt es alle Möglichkeiten. Je nach Wind und Wetterlage gibt es Startmöglichkeiten am Tegelberg, Breitenberg oder im Tannheimertal.

www.flugschule-pfronten.de

URLAUB genießen, REISEN gestalten
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Tandemsprung mit dem Fallschirm

Ein Fallschirmsprung zählt zu den faszinierendsten und Erlebnissen, die man im Leben machen kann. Man muss dafür kein Adrenalin-Junkie sein. Das Gefühl des freien Falls und endloser Freiheit lässt keinen, der je Fallschirmspringen war oder einen Fallschirm-Tandemsprung erlebt hat, unberührt. Du kannst diesen Kick erleben – als Tandemsprung oder Solo-Fallschirmsprung mit erfahrener Begleitung. In Leutkirch, ca. 45 Minuten vom SCHLOSSANGER entfernt kannst Du Dir eine Erinnerung für die Ewigkeit holen.

www.skydive-nuggets.de

Klettergarten und Bogenschießen

Im Waldseilgarten Höllschlucht in Pfronten-Kappel balancierst Du über schmale Seile und spürst immer gut gesichert die Höhe im ganzen Körper ... noch ein Schritt und Du erreichst das nächste Podest: cool, geschafft! 11 Parcours mit über 100 abwechslungsreichen Aufgaben warten auf Dich. Das Waldseilgarten bietet zudem eine weitere Herausforderung beim Bogenschießen auf 3D-Ziele: Dein Blick gleitet den Pfeil entlang, visiert das Ziel.

Du spürst die Spannung in Deinen Muskeln, im Bogen. Stille ... und Du lässt los. Bist Du bereit?

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 12 Minuten
Im Winter ist der Waldseilgarten geschlossen. Er eröffnet in der Regel zu Ostern, die Saison geht dann bis zum Ende der Bayerischen Herbstferien.
KönigsCard Erlebnis: 3 Stunden klettern sind kostenfrei enthalten (pro Tag & pro Person).
Waldseilgarten Höllschlucht
Bürgermeister-Franz-Keller-Straße
87459 Pfronten-Kappel

www.waldseilgarten-hoellschlucht.de

Loading...
2020-04-25T12:35:22+02:00

Skifahren

Im Wintersportort Pfronten finden Skifahrer und Snowboarder in 3 Skigebieten ihr Pistenglück: im Skizentrum Pfronten-Steinach, auf der Hochalpe am Breitenberg und dem Sonnenlift in Pfronten-Röfleuten. Insgesamt 13 Seilbahn- und Liftanlagen mit über 20 Pistenkilometern sowie ein großer Fun Park bieten kurzweiligen Winterspaß. Wer dann noch nicht genug hat, der geht zum Nachtskilauf auf einer der längsten Flutlichtpisten im Allgäu oder zum Après Ski in eine der gemütlichen Berghütten.

Die Skiregion Allgäu ist mit rund 500 Pistenkilometern Deutschlands größtes Skigebiet, familiär und vielseitig, und bietet für Anfänger und Fortgeschrittene die richtige Piste: In wenigen Minuten erreichbar ist das Tannheimertal, Nesselwang oder Höfen bei Reutte, wo der Hahnenkamm zum Pistenzauber einlädt.
Skikurse für Anfänger und Wiedereinsteiger bietet die Skischule Pfronten.
Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 13 Minuten
Geöffnet je nach Wetter- und Schneelage.

KönigsCard Erlebnis: Ab zwei Übernachtungen ist ein 3-Stunden-Skipass enthalten (pro Tag).
Skizentrum Pfronten-Steinach
Krokusweg 2
87459 Pfronten

www.skizentrum.pfronten.de

Winter
Winter

Langlauf

Ob klassisch Gleiten oder sportlich Skaten: im Pfrontener und im Tannheimer Tal laden bestens präparierte und gespurte Loipen dazu ein, den Winter beim Langlaufen zu entdecken. Ein atemberaubendes Bergpanorama und traumhafte Ausblicke in die märchenhaft verschneite Allgäuer Landschaft sind stetige Begleiter. Tief die frische Winterluft einatmen und die unvergesslichen Natureindrücke auf sich wirken lassen – das ist Wintergenuss pur. Kein Wunder, dass Langlaufen zu den gesündesten Sportarten überhaupt gehört.

Wer am Tag nicht genug vom sanften Spaß auf zwei Brettern bekommen hat, kann auch noch die Nachtloipe benutzen. Für Anfänger, aber auch geübte Langläufer empfehlen wir die örtliche Skischule: Ausgebildete Langlauflehrer vermitteln nicht nur die Technik, sondern halten modernstes Leihmaterial bereit.

www.pfronten-skischule.de

Das Tannheimer Tal mit insgesamt 140 Loipenkilometern ist besonders vielseitig und nur 20 Minuten vom SCHLOSSANGER entfernt. Die Loipen mit niveauvollen Wettkampfstrecken ebenso wie mit Genussrouten für den klassischen Skilanglauf, sowie für Skating erstrecken sich über das gesamte Tal. In Nesselwängle, Grän, Zöblen, Schattwald, Tannheim oder Jungholz sind es jeweils nur wenige Schritte zur Loipe. Die Fahrt von Ort zu Ort und weiter entfernten Loipen ist mit dem Skibus, der für Inhaber der Gästekarte gratis ist, einfach und bequem möglich.
Ein Klassiker ist die 13 Kilometer lange Strecke von Tannheim zum Vilsalpsee mitten durch das Naturschutzgebiet. Etwas sportlicher, aber mit ebenso fantastischem Panorama, ist die Rundloipe von Tannheim vorbei am Haldensee über Nesselwängle bis zum Gaichtpass. Im Winter ist der See oft zugefroren und kann überquert werden. Die Loipe ist knapp 19 Kilometer lang und führt durch einige der schönsten Ecken des Tannheimer Tals.

Naturrodelbahn

Das Gesicht mit Schnee überzuckert, Eisklümpchen in den Haaren und Fahrtwind im Gesicht – so fühlt sich die längste Natur-Rodelbahn des Allgäus an. Kleine und große Schlitten-Fans nutzen die Breitenbergbahn und die kurze Fahrt mit dem Vierer-Sessellift auf 1.677m. Bevor es auf Kufen bergab geht, laden die Hochalp-Hütte und das Berghaus Allgäu auf ihre Sonnenterrassen ein.

Der spektakuläre Weitblick in das Pfrontener Tal wird nur noch durch das Rundumpanorama vom Gipfel des Breitenbergs übertroffen, der von hier in einer halbstündigen Winterwanderung erreicht werden kann. Als Belohnung warten neben den umliegenden Gipfel der Allgäuer und Tiroler Alpen auch eine deftige Brotzeit in der Ostlerhütte.

Ab der Bergstation des Sessellifts heißt es Start frei für die gigantische, 6,5 Kilometer lange Rodel-Abfahrt – ein berauschender Genuss der ganz besonderen Art. Zurück im Tal bringt ein Bus die Rodler dann samt Schlitten wieder zur Talstation der Breitenbergbahn zurück.

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 13 Minuten
Geöffnet ab 20. Dezember bis Ende März, 9.00 bis 16.00 Uhr (bei entsprechender Schneelage). Abschaltungen bei Schlechtwetter möglich (Sturm, Regen). Revisionszeiten je nach Schneelage und Wintersportbedingungen.

KönigsCard Erlebnis: Eine Rodelkarte inklusive (pro Tag).

Naturrodelbahn
Breitenberg Talstation
Tiroler Straße 176
87459 Pfronten

www.breitenbergbahn.de/winter.html

WEBCAM

Winter
Winter

Pferdeschlitten

Mit zwei PS durchs Pfrontner Tal! Die Winterlandschaft zieht vorbei, die Pferde schnauben und dampfen, und Du genießt in der warmen Wolldecke eingehüllt die entspannte Fahrt. Ob eine Stunde Fahrt mit einem Picknick Break oder die Tour zum Kögelweiher mit Einkehr im Kögelhof: beides hat seinen Charme. Gerne organisieren wir den Fahrplan!

2020-08-10T12:40:17+02:00

Traktor-Ausflug

Unser Lieblings-Cabriolet ist ein Traktor: Der Porsche Standard Typ 218 eignet sich perfekt für eine Landpartie in den Bergen. In Kennerkreisen wird der Oldtimer Rotnase genannt, er hat 2 Zylinder, 20 PS und fährt gemütliche 25 km/h. In einem Radius von ca. 30 Kilometer tuckert Ihr mit detailliertem Roadbook auf den schönsten Sträßchen und Feldwegen quer durch die Wiesen und genießt erstaunliche Ausblicke auf das Allgäu-Panorama.

Der P 218 ist für die Fahrt zu zweit ausgestattet, hat einen Fahrer- und einen stylischen Kotflügel-Sitz. Auf der Ackerschiene ist mit Lederriemen eine Brotzeitkiste verzurrt: prall gefüllt mit leckeren Vorspeisen im Glas, Brettl-Brotzeit, frischem Dessert und „Springinsfeld“, einem fein-duftigen Weißwein aus dem Taubertal ...

Einfach unterwegs anhalten, die Hocker auspacken oder sich mit der Decke in die Wiese pflanzen. Besondere Picknick-Plätze sind im Roadbook vermerkt. Brotzeit und Sprit sind inklusive, Kilometer unbegrenzt, die Fahrzeit ob drei, vier oder fünf Stunden ist ganz Eure Entscheidung.

Traktorfahrt für Zwei € 218

Bei Interesse und für Reservierungen einfach an der SCHLOSSANGER Rezeption melden.

Loading...
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Wieskirche

Die Wieskirche im Pfaffenwinkel ist leicht von uns aus erreichbar, allein die 40-minütige Fahrt an den Königsschlössern vorbei ist ein Erlebnis. Die Rokoko-Wallfahrtskirche „Zum gegeißelten Heiland auf der Wies“ wurde 1984 in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. In der Landschaft zwischen den Flüssen Lech, Ammer und Loisach, dem südlichen Ammersee und dem Süd-Ende des Starnberger Sees bis zu den Ammergauer Bergen liegen Kirchen und Klöster so eng beieinander wie sonst nirgendwo und erklärt mit wohlwollendem Respekt den Begriff Pfaffenwinkel:

Das Welfenmünster des ehemaligen Prämonstratenser-Klosters Steingaden, das im 18. Jahrhundert den Auftrag zum Bau der Wieskirche erteilte, die ehemalige Klosterstiftskirche in Rottenbuch, das mit dem Europa-Nostra-Preis für besondere Verdienste um das Kulturerbe ausgezeichnete Klosterdorf Polling, die Romanische Basilika in Altenstadt, das Kloster Wessobrunn mit dem Wessobrunner Gebet und die zahlreichen kleinen, herrlich ausgestatteten Dorfkirchen sind mit ihren zahlreichen sakralen Sehenswürdigkeiten ebenfalls einen Besuch wert.

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 43 Minuten.
ganzjährig geöffnet

Kath. Wallfahrtskuratiestiftung St. Josef - Wies
Wies 12
86989 Steingaden

www.wieskirche.de

Königsschlösser

Weltberühmt: die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Beide Schlösser sind nur wenige Kilometer vom Stadtkern Füssens entfernt und locken jährlich über 1,5 Million Besucher an. Schon im Sommer ist der Schlossbesuch ein Highlight, im Winter nochmal ein ganz besonderes Erlebnis. Die Auffahrt zum Schloss Neuschwanstein mit der Pferdekutsche ist der beste Tipp für Romantiker. Schloss Hohenschwangau erreichen unsere Gäste ebenso in weniger als einer halben Stunde. Dort lässt auch das Museum der Bayerischen Könige die Geschichte der Wittelsbacher hautnah erleben.

Schloss Neuschwanstein

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 25 Minuten
ganzjährig geöffnet

Ticket-Center Hohenschwangau
Alpseestrasse 12
87645 Hohenschwangau

www.neuschwanstein.de

Schloss Hohenschwangau

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 25 Minuten
ganzjährig geöffnet

Ticket-Center Hohenschwangau
Alpseestrasse 12
87645 Hohenschwangau

www.hohenschwangau.de

URLAUB genießen, REISEN gestalten
Loading...

Kloster Rottenbuch

Das Kloster Rottenbuch und die dort ansässigen Chorherren bestimmten das kirchliche und weltliche Leben im Ammertal und Werdenfelser Land bis zur Säkularisation 1803. Von der bald nach der Gründung errichteten Kirche hat sich das basilikale Schema erhalten, trotz Änderungen im 18. Jahrhundert wirkt noch immer die mittelalterliche Raumidee.

Ungewöhnlich für den bayerischen Raum ist die Anlage eines kreuzenden Querhauses und die Freistellung des Turms. Die Fresken der Innenausstattung gehören zu den besten Arbeiten Matthäus Günthers. Die überreiche Stuckierung scheint alle anderen Architekturformen zu verdrängen, die Idee des bayerischen Kirchenrokoko ist optimal verwirklicht. Die Fahrt zum Kloster über die romantische Straße lässt sich perfekt mit dem Besuch der Wieskirche, Kloster Ettal oder den Schlössern verbinden.
Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 47 Minuten
ganzjährig geöffnet

Kloster Rottenbuch
Klosterhof 42
82401 Rottenbuch

www.rottenbuch.de

Kloster Ettal

Kaiser Ludwig der Bayer gründete 1330 das Benediktinerkloster Ettal, Fertigstellung der Kirche war im Jahre 1370 nach 40-jähriger Bauzeit. Mit der frommen Gelöbnisstiftung waren praktische Zwecke verbunden, wie die Sicherung der Verkehrswege, die Erschließung der Gegend und die Errichtung von Stiftungen. 1710 fungierte das Kloster Ettal als Ritterakademie und war eine der bedeutendsten höheren Schulen dieser Zeit. Nach einem Großbrand und Zerstörung wird die Klosteranlage zu der noch heute erhaltenen Form durch den Hofarchitekten Enrico Zucalli umgestaltet.

Der Zentralbau mit 12-eckigem Grundriss beeindruckt vor allem durch die herausragende Stuckdekoration von Johann Baptist Zimmermann und Johann Georg Üblherr sowie durch das Deckenfresko. Die 1747 von J. J. Zeiller ausgemalte Sakristei gilt bis heute als die schönste Rokoko-Sakristei Süddeutschlands.
Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 1:05 Stunden
ganzjährig geöffnet

Kloster Ettal
Kaiser-Ludwig-Platz 1
82488 Ettal

www.kloster-ettal.de

URLAUB genießen, REISEN gestalten
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Kempten (lat. Cambodonum)

Kempten ist eine perfekte Stadt zum Shoppen, und in vielerlei Hinsicht ein Highlight für Kultur und Geschichte. Die älteste schriftlich erwähnte Stadt Deutschlands ist noch heute als römische Provinzhauptstadt gut erkennbar: Tempelbezirk, kleine Thermen, Forum mit Basilika … Der Archäologische Park gibt in seiner Begleitausstellung mit einzigartigen Funden einen spannenden Einblick in den Lebensalltag vor zwei Jahrtausenden ...

von der Verehrung heidnischer Götter über antike Baukunst bis hin zur Badekultur im römischen Imperium am Hochufer der Iller.

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 32 Minuten
Geöffnet 1. März bis 30. November, Dienstag bis Sonntag, 10-17 Uhr.
An Feiertagen auch montags geöffnet.

Archäologischer Park Cambodunum (APC)
Cambodunumweg 3
87437 Kempten

www.kempten.de/archaologischer-park-cambodunum-2051.html

Brauereiführung

Der Braugasthof Falkenstein in Pfronten-Ried ist eine kleine Brauerei, und umso intensiver ist diese Führung. Mit Wissen, Verstand und Witz erläutert der Braumeister Stefan Rottenbucher die große Kunst des Bierbrauens. Die anschließende Bierprobe lässt sich mit einem zünftigen Weißwurst-Essen verbinden. Bei rechtzeitiger Anmeldung planen wir ab 6 Teilnehmern diesen sehr informativen Event.

Braugasthof Falkenstein
Allgäuer Straße 28
87459 Pfronten

www.braugasthof-falkenstein.de

URLAUB genießen, REISEN gestalten
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Zugspitze

Die Zugspitze ist mit 2.962 m der höchste Berg Deutschlands und einer der Parade- Aussichtsberge der Alpen. Bei gutem Wetter genießt man den 4-Länder-Fernblick in die Zwei- und Dreitausender – und den einzigen Viertausender der Ostalpen.

Direkt auf den Gipfel gelangt man von Ehrwald aus mit der Tiroler Zugspitzbahn. Bereits die Auffahrt in den 100-Personen fassenden Panorama-Kabinen ist ein Erlebnis. Nahezu lautlos gleitet man den Berg empor und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 1.725 m in nur 10 Minuten.

Wer die winterliche Fernsicht auch beim Skifahren genießen möchte, ist auf dem Zugspitzplatt besonders gut aufgehoben. Die Höhe und der Gletscher garantieren für Schneesicherheit während der gesamten Wintersaison.

Auch von Garmisch-Partenkirchen gelangst Du auf die Zugspitze: entweder, indem man erst die Bahn nimmt, oder direkt vom Eibsee mit der 2018 neu in Betrieb genommenen Zugspitzbahn.

Anreisezeit Ehrwald ab SCHLOSSANGER: 51 Minuten
Ganzjährig geöffnet, die Bahnen nach oben fahren zu unterschiedlichen Zeiten. Achtung bzgl. der Revisionszeiten!

Tiroler Zugspitzbahn
Obermoos 1
6632 Ehrwald
Österreich

www.zugspitze.at

Anreisezeit Garmisch-Partenkirchen ab SCHLOSSANGER: 1 STUNDE 6 Minuten
Seilbahn Zugspitze
Am Eibsee 6
82491 Grainau

www.zugspitze.de

2020-08-10T12:26:36+02:00

Wandern

Direkt von der Alp weg führen Wanderwege in alle Himmelsrichtungen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und hängen allein von Deinen Wünschen und Deiner Kondition ab. Seeumrundung und Spaziergang, Ruinenwanderung und spannende Reise in die Vergangenheit, oder vielleicht gleich einen klassischen Fernwanderweg der Wandertrilogie Allgäu über die Panoramalogen und Gipfelwelten. Du entscheidest, nach Tagesform und Laune, ob gemächlich oder hochalpin. Tipps:

www.allgaeu.de/wandern

KOMOOT ROUTENPLANER

Loading...
Loading...

Schwimmen in den Naturseen

In nur 2 Minuten erreichen Gäste den SCHLOSSANGER Weiher mit seinem angenehm weichen Moorwasser! Zudem in der näheren Umgebung und abseits vom Tourismus: Der Kögelweiher und der Allatsee, oberhalb des Weissensees. Der Allatsee ist Teil zahlreicher Legenden, garantiert bei seiner großen Tiefe immer kühl-frisches Wasser und dient neuerdings als Hintergrund zahlreicher Allgäu-Krimis ... Wer es königlich-historisch mag, badet im Alpsee oder im Schwansee mit Blick auf die Ludwigs Schlösser mit dem Tegelberg im Hintergrund.

Klettergarten und Bogenschießen

Im Waldseilgarten Höllschlucht in Pfronten-Kappel balancierst Du über schmale Seile und spürst immer gut gesichert die Höhe im ganzen Körper ... noch ein Schritt und Du erreichst das nächste Podest: cool, geschafft! 11 Parcours mit über 100 abwechslungsreichen Aufgaben warten auf Dich. Das Waldseilgarten bietet zudem eine weitere Herausforderung beim Bogenschießen auf 3D-Ziele: Dein Blick gleitet den Pfeil entlang, visiert das Ziel. Du spürst die Spannung in Deinen Muskeln, im Bogen. Stille ... und Du lässt los. Bist Du bereit?

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 12 Minuten
Im Winter ist der Waldseilgarten geschlossen. Er eröffnet in der Regel zu Ostern, die Saison geht dann bis zum Ende der Bayerischen Herbstferien.
KönigsCard Erlebnis: 3 Stunden klettern sind kostenfrei enthalten (pro Tag & pro Person).
Waldseilgarten Höllschlucht
Bürgermeister-Franz-Keller-Straße
87459 Pfronten-Kappel

www.waldseilgarten-hoellschlucht.de

Loading...
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Skifahren

Im Wintersportort Pfronten finden Skifahrer und Snowboarder in 3 Skigebieten ihr Pistenglück: im Skizentrum Pfronten-Steinach, auf der Hochalpe am Breitenberg und dem Sonnenlift in Pfronten-Röfleuten. Insgesamt 13 Seilbahn- und Liftanlagen mit über 20 Pistenkilometern sowie ein großer Fun Park bieten kurzweiligen Winterspaß. Wer dann noch nicht genug hat, der geht zum Nachtskilauf auf einer der längsten Flutlichtpisten im Allgäu oder zum Après Ski in eine der gemütlichen Berghütten.

Die Skiregion Allgäu ist mit rund 500 Pistenkilometern Deutschlands größtes Skigebiet, familiär und vielseitig, und bietet für Anfänger und Fortgeschrittene die richtige Piste: In wenigen Minuten erreichbar ist das Tannheimertal, Nesselwang oder Höfen bei Reutte, wo der Hahnenkamm zum Pistenzauber einlädt.
Skikurse für Anfänger und Wiedereinsteiger bietet die Skischule Pfronten.
Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 13 Minuten
Geöffnet je nach Wetter- und Schneelage.

KönigsCard Erlebnis: Ab zwei Übernachtungen ist ein 3-Stunden-Skipass enthalten (pro Tag).
Skizentrum Pfronten-Steinach
Krokusweg 2
87459 Pfronten

www.skizentrum.pfronten.de

Naturrodelbahn

Das Gesicht mit Schnee überzuckert, Eisklümpchen in den Haaren und Fahrtwind im Gesicht – so fühlt sich die längste Natur-Rodelbahn des Allgäus an. Kleine und große Schlitten-Fans nutzen die Breitenbergbahn und die kurze Fahrt mit dem Vierer-Sessellift auf 1.677m. Bevor es auf Kufen bergab geht, laden die Hochalp-Hütte und das Berghaus Allgäu auf ihre Sonnenterrassen ein.

Der spektakuläre Weitblick in das Pfrontener Tal wird nur noch durch das Rundumpanorama vom Gipfel des Breitenbergs übertroffen, der von hier in einer halbstündigen Winterwanderung erreicht werden kann. Als Belohnung warten neben den umliegenden Gipfel der Allgäuer und Tiroler Alpen auch eine deftige Brotzeit in der Ostlerhütte.

Ab der Bergstation des Sessellifts heißt es Start frei für die gigantische, 6,5 Kilometer lange Rodel-Abfahrt – ein berauschender Genuss der ganz besonderen Art. Zurück im Tal bringt ein Bus die Rodler dann samt Schlitten wieder zur Talstation der Breitenbergbahn zurück.

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 13 Minuten
Geöffnet ab 20. Dezember bis Ende März, 9.00 bis 16.00 Uhr (bei entsprechender Schneelage). Abschaltungen bei Schlechtwetter möglich (Sturm, Regen). Revisionszeiten je nach Schneelage und Wintersportbedingungen.

KönigsCard Erlebnis: Eine Rodelkarte inklusive (pro Tag).

Naturrodelbahn
Breitenberg Talstation
Tiroler Straße 176
87459 Pfronten

www.breitenbergbahn.de/winter.html

Webcam

URLAUB genießen, REISEN gestalten
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Pferdeschlitten

Mit zwei PS durchs Pfrontner Tal! Die Winterlandschaft zieht vorbei, die Pferde schnauben und dampfen, und Du genießt in der warmen Wolldecke eingehüllt die entspannte Fahrt. Ob eine Stunde Fahrt mit einem Picknick Break oder die Tour zum Kögelweiher mit Einkehr im Kögelhof: beides hat seinen Charme. Gerne organisieren wir den Fahrplan!

Königsschlösser

Weltberühmt: die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Beide Schlösser sind nur wenige Kilometer vom Stadtkern Füssens entfernt und locken jährlich über 1,5 Million Besucher an. Schon im Sommer ist der Schlossbesuch ein Highlight, im Winter nochmal ein ganz besonderes Erlebnis. Die Auffahrt zum Schloss Neuschwanstein mit der Pferdekutsche ist der beste Tipp für Romantiker. Schloss Hohenschwangau erreichen unsere Gäste ebenso in weniger als einer halben Stunde. Dort lässt auch das Museum der Bayerischen Könige die Geschichte der Wittelsbacher hautnah erleben.

Schloss Neuschwanstein

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 25 Minuten
ganzjährig geöffnet

Ticket-Center Hohenschwangau
Alpseestrasse 12
87645 Hohenschwangau

www.neuschwanstein.de

Schloss Hohenschwangau

Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 25 Minuten
ganzjährig geöffnet

Ticket-Center Hohenschwangau
Alpseestrasse 12
87645 Hohenschwangau

www.hohenschwangau.de

URLAUB genießen, REISEN gestalten
URLAUB genießen, REISEN gestalten

Zugspitze

Die Zugspitze ist mit 2.962 m der höchste Berg Deutschlands und einer der Parade- Aussichtsberge der Alpen. Bei gutem Wetter genießt man den 4-Länder-Fernblick in die Zwei- und Dreitausender – und den einzigen Viertausender der Ostalpen.

Direkt auf den Gipfel gelangt man von Ehrwald aus mit der Tiroler Zugspitzbahn. Bereits die Auffahrt in den 100-Personen fassenden Panorama-Kabinen ist ein Erlebnis. Nahezu lautlos gleitet man den Berg empor und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 1.725 m in nur 10 Minuten.

Wer die winterliche Fernsicht auch beim Skifahren genießen möchte, ist auf dem Zugspitzplatt besonders gut aufgehoben. Die Höhe und der Gletscher garantieren für Schneesicherheit während der gesamten Wintersaison.

Auch von Garmisch-Partenkirchen gelangst Du auf die Zugspitze: entweder, indem man erst die Bahn nimmt, oder direkt vom Eibsee mit der 2018 neu in Betrieb genommenen Zugspitzbahn.

Anreisezeit Ehrwald ab SCHLOSSANGER: 51 Minuten
Ganzjährig geöffnet, die Bahnen nach oben fahren zu unterschiedlichen Zeiten. Achtung bzgl. der Revisionszeiten!

Tiroler Zugspitzbahn
Obermoos 1
6632 Ehrwald
Österreich

www.zugspitze.at

Anreisezeit Garmisch-Partenkirchen ab SCHLOSSANGER: 1 STUNDE 6 Minuten
Seilbahn Zugspitze
Am Eibsee 6
82491 Grainau

www.zugspitze.de

Sommerrodelbahn Alpspitze

Die längste Sommerrodelbahn im Allgäu steht in Nesselwang und ist nur einen Katzensprung vom SCHLOSSANGER entfernt. Sie gilt als eine der schönsten und besten Rodelbahnen in den Alpen, ist einen Kilometer lang und bietet 13 Kurven, 2 Jumps und sogar einen Tunnel.

Gefahren werden kann auf Einzel- oder Doppelsitzen: damit können auch kleinere Kinder ab drei Jahren zusammen mit einem Erwachsenen gefahrfrei den Spaß für die ganze Familie genießen.

Den Startplatz der Bahn erreichst Du zu Fuß oder gemütlich mit dem Sessellift oder mit der Kombibahn bis zur Mittelstation: Von dort dauert der Fußweg ca. 15 Minuten bergab. Zuvor kannst Du einen kleinen Stopp mit Kaffee und Brotzeit in der Enzianstube einlegen oder mit den Kindern bei den Tieren der Streichelwiese vorbeischauen.
Anreisezeit ab SCHLOSSANGER: 17 Minuten
Geöffnet im Sommer, zumeist ab Ostern nach der Revision der Bergbahnen
KönigsCard Erlebnis: Eine Rodelfahrt mit Auffahrt (pro Tag)

Sommerrodelbahn der Alpspitzbahn
Alpspitzweg 5
87484 Nesselwang

www.nesselwang.de/sommerrodelbahn.html

URLAUB genießen, REISEN gestalten

DER SCHLOSSANGER
auf Instagram

Aktuelle ANGEBOTE auf der Alp

URLAUB genießen, REISEN gestalten
Familienbande
7 Tage – 1 perfekte Woche: für den idealen Familienurlaub für Dich und Deine Lieben im Wellness- und Berghotel SCHLOSSANGER haben wir...
URLAUB genießen, REISEN gestalten
Schlossanger Auszeit
7 Tage – 1 perfekte Woche: für Paare und Singles unser Genuss-Paket für Gaumen und Geist. Die leichte und frische Sommerküche von...
URLAUB genießen, REISEN gestalten
Gaumenschmaus
Das kleine 1 x 1 der Großen Küche ist das perfekte Arrangement für einen spontanen Tageskurz-Trip ins Allgäu. Gemütlich ankommen,...